Bericht vom Politcamp 09 in Berlin – update

PolitCamp09

PolitCamp09

Am letzten Wochenende trafen sich im Internet aktive Politiker aller Parteien zum PolitCamp09 in Berlin mit Bloggern, Internetspezialisten und aktiven Bürgern.  Gründer des Camps ist der vielgefragte Internet- und WordPressspezialist Valentin Tomaschek.

Besonders ist die Veranstaltungsform, bei der alle Inhalte und Vorträge von den Besuchern selbst am Beginn eines Tages abgestimmt werden. Wer eine “Session” halten möchte, trägt sein Themenvorschlag dem Publikum vor, das sein Interesse per handzeichen bekundet. Danach werden dann die Räume und die Zeiten für die “Sessions” zugeordnet.

Von hinten aufgezäumt scheint auch die Organisation, bei der zuerst Karten verkauft werden. Der Termin das PolitCamps stand fest, die Stadt auch. Nur der Ort noch nicht. Anhand der verkauften Karten konnten die Veranstalter das Interesse abschätzen, und einen Veranstaltungsort buchen.

Ich kann noch nicht sagen, ob ich bei den “Sessions” wirklich viel gelernt habe, aber dennoch war das Wochenende sehr lohnend für mich. Ich habe viele Menschen, die ich bisher nur über das Internet kannte, endlich im richtigen Leben getroffen.

Auf dem PolitCamp wurden viele sehr interessante Gespräche geführt und diskutiert. Ich konnte viele neue Kontakte knüpfen, und meinen Horizont wieder ein Stück erweitern. Ich habe Viel über die verschiedenen Sichtweisen auf Politik, das Auftreten von Politik im Netz und die vielleicht neuen Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Politik und Netzgemeinde für mich mitgenommen.

Gelungen fand ich insgesamt, das auf dem PolitCamp viele auf unterschiedlichen Ebenen aktive Politiker aus verschiedenen Parteien vertreten waren, ohne das sie sich in Zeiten des Europa- und Bundestagswahlkampfes viel attackiert haben. Es ging eben mehr um das Thema als um Politik, obwohl der ein oder andere Zwischenton natürlich nicht ganz zu vermeiden war.

Erfrischend war, das unter den 600 Besuchern auch die Wahlkampfmanager der Parteien und mit Volker Beck und Ralf Stegner zwei “Schwergewichte” aus der Politik gekommen waren und mitdiskutierten.

Alles in allem war es eine sehr gelungene Veranstaltung, die auch noch bei bestem Wetter direkt an der Spree.

Das PolitCamp findet natürlich viel Echo in den Blogs und Medien. Wer will kann weiterlesen bei GenerationZweiNull, PatJe, mspr0, BrandenBlog, Dirk Schmidt, mrtopf, Sprechblase, NRWSPD , Readers Edition und Sarah Mersch.

Netzpolitik, Der Freitag, Focus und Wahl.de berichten auch über die Veranstaltung. Beim make.tv lassen sich viele Filme abrufen.

Kai Bojens schreibt seine Eindrücke über das beliebte Politikerbashing, und in einem Artikel von Spiegel Online wird ebenfalls berichtet, besonders gut gefällt mir das Bild von mir.

Ein paar eigene Eindrücke gibt es von mir zu sehen:


Similar Posts:

Kommentar schreiben

3 Kommentare.

  1. Klaus, da sind echt tolle Fotos dabei, die Du da gemacht hast!

  2. Endlich hat mal jemand meine neue verwegene halblange Musiker- und Philosophen-Frisur photografisch perfekt in Szene gesetzt. Schöner Bericht, übrigens. Danke!

  3. @cem – du hast aber auch einen ausgesprochenen charakterkopf, die frisur dazu steht dir sehr gut :-))

Kommentar verfassen